Jahreshoroskop 2021

Dem Jahr 2021 wird die Energie des Metall-Büffels zugesprochen, also haben wir ein Jahr mit Yin Metall-Energie und Yin Erd-Energie. Das Yin Metall steht für Schmuck, es kann aber in ungünstigen Konstellationen auch als kleines Messer daher kommen. Nach außen erscheint es freundlich, im Inneren kann es durchaus streng und unbeugsam sein. Der Büffel , der das Element Erde verkörpert, ist das Fundament für das Yin Metall. Man kann sich bildhaft vorstellen, dass der Büffel mit seinem Pflug die Erde aufbricht und sie umgräbt. Nach den Ereignissen im letzten Jahr kann es mit dem Metall-Büffel gelingen, klare Vorgaben zu machen und pragmatische Lösungen umzusetzen. Andererseits kann durch das „Umpflügen“ auch einiges ans Licht kommen, mit dem wir so nicht gerechnet haben. Der Büffel ist für seine Geduld und Ausdauer bekannt, mit Fleiß und Disziplin kann viel erreicht werden. Jedoch kann er auch stur, unflexibel und wenig anpassungsfähig sein, um auf unvorhergesehene Situationen passend zu reagieren. Es wird auf jeden Fall unerlässlich sein, dass wir selbst bereit sind, Verantwortung zu tragen und diese nicht einfach „nach oben“ abgeben. Das Gewicht der Verantwortung wird in diesem Jahr deutlich zu spüren sein und Anstrengungen müssen erhöht werden, um überhaupt etwas zu erreichen. Das Metall-Element steht auch für Strukturen, Organisation und Ordnung. Entsprechende Maßnahmen sollten in der ersten Jahreshälfte getroffen werden, damit sie durch das Element positiv unterstützt werden können.

Innovationen und kreative Ideen werden es in diesem Jahr schwer haben, da der Büffel eher das Altbewährte und Konservative vertritt, was insbesondere für die aktuelle Situation nicht gerade hilfreich ist.

Auf der anderen Seite bildet der Büffel mit seinen positiven Eigenschaften wie Treue, Zuverlässigkeit und praktischer Vernunft eine gute Grundlage, uns vermehrt auf Freundschaften, Beziehungen und Familie zu konzentrieren.

Auch in diesem Jahr fehlt in dieser Konstellation das Feuer-Element, das für Lebensfreude und Unterhaltung steht. Dieser Umstand und die fortwährenden Corona-Einschränkungen werden daher die psychische Gemütslage vieler Menschen weiterhin belasten. Der Wunsch nach materieller Sicherheit bleibt stark, auch die Tendenz zur Stadtflucht kann weiter zunehmen. Anderserseits kann diese Jahresenergie dazu führen, sich über die Grenzen des materiellen Denkens Gedanken zu machen und sich die Frage zu stellen: in was für einer Welt wollen wir zukünftig leben?

Auf der wirtschaftlichen Ebene werden Branchen profitieren, die sich um das Wohlgefühl der Menschen kümmern. Besonders Angebote aus den alternativen Heilberufen und Naturheilkunde werden gefragt sein. Automobilindustrie, Finanzbranche und Metallbranche werden positiv unterstützt. Letztere werden allerdings nicht in dem Maß profitieren, das sich viele wünschen. Aufgrund der entstehenden Ängste kann es zur allgemeinen Kaufzurückhaltung kommen und es wird verstärkt auf Sicherheit (u.a. Immobilien) gesetzt.

Auf der politischen Bühne werden sich die Aktivitäten seitens der Bürgerbewegungen fortsetzen, allerdings wird der Drang, konsequente Entscheidungen herbeizuführen, zunehmen. Das Metallelement sorgt dafür, dass mehr Gerechtigkeit und Konsequenz gefordert werden und es können tendenziell durchaus harte Mittel dafür eingesetzt werden.

MerkenMerken

Share: Facebook, Twitter, Google Plus