Monatsvorschau Juni für die 12 Tierkreiszeichen

Allgemeine Monatsvorschau:

Das Jahr 2021 steht im Zeichen des Metall-Büffels, der für Verantwortungsbewusstsein, Ausdauer, Fleiß, Geduld und Disziplin steht. Das Metall-Element, das dieser Büffel mit sich trägt, ist gekennzeichnet durch strukturgebende Eigenschaften. Es kann aber auch Härte und Strenge beinhalten. Das Metall, das aufgrund seiner Yin-Qualität gerne als Schmuckstück beschrieben wird, kann nach außen freundlich wirken, nach innen kann es aber auch unbeugsam und scharf sein.

Der Metall-Büffel unterstützt die Chance zur Umsetzung der Pläne aus dem vergangenen Jahr. Mit viel Fleiß und Ausdauer lässt sich in diesem Jahr auch viel erreichen. Da der Büffel das eher konservative Weltbild vertritt und in diesem Jahr sowohl das Feuer-wie auch das Holz-Element fehlt, ist wenig Raum für Innovationen und Kreativität. All das wäre allerdings erforderlich für nötige Veränderungen, die uns nicht wieder in alte Gewohnheiten zurückfallen lassen. Auf der anderen Seite vertritt der Büffel auch Werte, die wieder an Bedeutung zugenommen haben, z.B. Solidarität mit Benachteiligten, das Zusammensein mit der Familie und Rücksichtnahme.

Der Juni, der nach dem chinesischen Kalender am 5. Juni beginnt und am 6. Juli endet, steht im Zeichen des Holz-Pferdes. Das Holz-Pferd ist bekannt für seine Macher-Qualitäten und Kreativität. Es bringt viel Fantasie mit, die auch zum Träumen einlädt. Um daraus Projekte mit Zukunft zu gestalten, braucht es zusätzlich Fleiß und Geduld. Fleißig kann das Pferd sein, Geduld ist nicht gerade seine Stärke. Aber hier sorgt der Jahresherrscher für den nötigen langen Atem, der gefordert ist, um Dinge erfolgreich zu Ende zu bringen.

Zum Wetter in diesem Monat lässt sich sagen, dass die Aussichten für einen warmen Monat gut sind. Die Kombination aus Holz-und Feuerelement sorgen für frühlingshafte bis sommerliche Temperaturen. Es wird voraussichtlich relativ trocken sein.

Monatsvorschau für die Ratte (Jg. 1924, 1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996, 2008, 2020):

Die Ratte bekommt ein bisschen Gegenwind vom Holz-Pferd, da sich un Wasser und Feuer gegenüber stehen. Das Holz-Pferd bringt kreative Energie mit, die die Ratte im Geiste schon formen möchte. Die Umsetzung könnte im Büffel-Jahr allerdings etwas langsamer vonstatten gehen. Das Pferd ist ein Macher und beschäftigt sich weniger mit Gedankenkonstrukten. Das mag der Ratte etwas schwer fallen. Das Pferd in Kombination mit dem Büffel steht für den aktiven Einsatz und für Pflichterfüllung. Langer Atem kann der Ratte also nicht schaden, wenn sie von einer Sache überzeugt ist.

Auf der zwischenmenschlichen Ebene kann die zusätzliche Feuer-Energie sowohl für leidenschaftliche Überraschungen sorgen wie auch Streitereien entfachen. Da hilft es, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Monatsvorschau für den Büffel (Jg. 1925, 1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997, 2009, 2021):

Der Büffel kann mithilfe des Holz-Pferdes auf der richtigen Spur bleiben, auch wenn sich beide in der Methode nicht immer ganz einig sind. Der Büffel tut gut daran, seine Sturheit etwas außen vor zu lassen und kann sich von überzeugenden Argumenten leiten lassen. Das Pferd unterstützt den Büffel nicht bei einsamen Entscheidungen und Alleingängen, sondern fordert ihn immer wieder auf, KollegInnen und Team mit ins Boot zu holen. Der Einsatz harter Arbeit wird in diesem und dem nächsten Monat nämlich belohnt.

Im privaten Umfeld sollte der Büffel sich etwas anpassen und darauf achten, dass seine Lieben auch ihre individuellen Freiheiten bekommen. In Herzensangelegenheiten darf der Büffel jetzt träumen und auch beherzt zugriefen, wenn sich eine gute Gelegenheit bietet.

Monatsvorschau für den Tiger (Jg. 1926, 1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010, 2022):

Dem Tiger kommt das Pferd nun gerade sehr gelegen, um den Ehrgeiz zu stärken und seinen Ambitionen zu folgen. Er kann seinen eigenen Horizont mit der Kreativität des Yang-Holzes erweitern. Kopflastigkeit, Ungeduld  und zu viele Pläne sind jetzt allerdings nicht ideal, um voran zu kommen. Daher sollte der Tiger besser darüber nachdenken, wie die Umsetzung am besten gelingen kann.

Im familiären Umfeld sollte der Tiger darauf achten, seinen Wunsch nach Unabhängigkeit nicht zu übertreiben. Wenn er seine Bedürfnisse entsprechend kommuniziert, dürfte seine Lieben sicher Verständnis zeigen. 

Monatsvorschau für den Hasen (Jg. 1927, 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011, 2023):

Der Hase profitiert durchaus von dem kreativen Holz-Pferd und kann seine Ideen nicht nur entwickeln, sondern auch besser umsetzen. Er hat jetzt die Möglichkeit, sich durchzusetzen und dies auch zum Ausdruck zu bringen. Im beruflichen Umfeld führt gemeinschaftlicher Einsatz zum Erfolg, aber der Hase sollte auch durchaus seine Leistung deutlich machen.

Im privaten Umfeld sollte der Hase sich nun so oft wie möglich mit Familie und Freunden draußen treffen und gemeinsame Aktivitäten planen. Wenn der Hase das Gefühl hat, aus bestehenden Rahmenbedingungen auszubrechen, ist es wichtig, mit seinem Umfeld offen darüber zu sprechen.

Monatsvorschau für den Drachen (Jg. 1928, 1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000, 2012, 2024):

Der Drache bekommt nun wieder einen Begleiter an seine Seite, der sich ebenfalls frei und fantasievoll entwickeln möchte. Einschränkungen beeinträchtigen seine gute Stimmung. Er sollte in diesem Monat seinen Wirkungskreis mit sozialen Kontakten erweitern, damit seine Pläne einem möglichst großen Publikum vorgestellt werden können. Netzwerke tun hier ihr Gutes und Impulse sind immer hilfreich, auch wenn sich nicht alles noch in diesem Jahr umsetzen lässt.

Der Drache sollte im Juni den Sommer genießen und das Pferd unterstützt jegliche sportliche Aktivitäten. In Sachen Liebe wäre es hilfreich, sich nicht zu überschätzen, sondern eine entsprechende Bescheidenheit an den Tag zu legen. Übersteigertes Selbstbewusstsein wird langfristig nicht gut ankommen.

Monatsvorschau für die Schlange (Jg. 1929, 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001, 2013, 2025):

Die Schlange kann mithilfe des Pferdes nun großartige Projekte auf den Weg bringen. Die Fantasie wird angeregt und die Schlange darf träumen und mit ihrer Vorstellungskraft Dinge zu bewegen. Aufpassen sollte sie auf ihre Kommunikation, mit Achtsamkeit kann sie Missverständnisse vermeiden. Im beruflichen Umfeld lassen sich nun mit der starken Feuer-Energie auch Außenstehende für die Ideen der Schlange begeistern. Voller Einsatz und aus sich Herausgehen wird in diesem Monat belohnt.

Im privaten Umfeld ist es angesagt, nach draußen zu gehen und den Sommer zu genießen. Die Schlange kann jetzt ruhig mal die Initiative ergreifen und bei neuen Kontakten etwas forscher auftreten.

Monatsvorschau für das Pferd (Jg. 1930, 1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002, 2014, 2026):

Das Pferd tut sich etwas schwer mit dem Jahresbüffel und das zweite Pferd an seiner Seite im Juni könnte eine Herausforderung werden. Zuviel Fantasie verträgt sich mit dem Jahresherrscher leider nicht. Das Pferd sollte sich nun um Angelegenheiten kümmern, die ihm nicht so gefallen. Je früher sie erledigt sind, umso schneller kann es die Freuden des Sommers genießen. Im beruflichen Umfeld ist das gemeinsame Ziel nun wichtig und wenn das Pferd als Vorbild voran gehen kann, wird der Einsatz auch belohnt.

Um Harmonie im privaten Umfeld zu genießen, muss sich das Pferd nun darum kümmern, dass alles läuft und an seinen Beziehungen arbeiten.

Monatsvorschau für die Ziege (Jg. 1931, 1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003, 2015, 2027):

Die Ziege wird vom Pferd durchaus beflügelt und darf sich den Träumen auch gerne überlassen. Über die Umsetzung, die im Büffeljahr oft etwas langsamer geht, kann sie auch später noch nachdenken. Auf der beruflichen Ebene kann sie nun durchaus einen starken Willen gebrauchen, um ihre eigenen Interessen besser zu vertreten. Ansonsten läuft sie Gefahr, zu sehr ausgenutzt zu werden.

In der familiären Umgebung steht nun kein Rückzug mehr an, sondern Aktivität mit Freunden und Familie. In Partnerschaften hilft es der Ziege, ihre weiblichen und männlichen Anteile gleichmäßig auszuleben. 

Monatsvorschau für den Affen (Jg. 1932, 1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004, 2016, 2028):

Der Affe kann von der aktuellen Monatsenergie profitieren, wenn es ihm darum geht, fantasievolle Projekte zu entwickeln. Der Fantasie sind nun kaum Grenzen gesetzt, vielleicht lassen sie die Ideen auch erst im nächsten Jahr umsetzen, aber womöglich lassen sich nun schon Mitstreiter finden. Das Pferd unterstützt Teamarbeit und damit lassen sich die besten Erfolge im Juni erzielen. Dafür ist es ideal, wenn alle an einem Strang ziehen. Sollte der Affe jedoch immer wieder gedanklich auf dem Sprung sein, ist eine Pause sinnvoll.

Auf der privaten Ebene wird der Affe daran erinnert, dass persönliche Freiräume wichtig sind. Allerdings zeigt sich der Erfolg in Partnerschaften auch dadurch, wenn der Affe verlässlich ist und nicht zuviel verspricht, was er nicht halten kann.

Monatsvorschau für den Hahn (Jg. 1933, 1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005, 2017, 2029):

Der Hahn wird im Juni durch zusätzliches Holz-und Feuerelement unterstützt, was seiner Motivation zugute kommt. Da sich das Pferd allerdings ein starkes Team mit Gleichgesinnten wünscht, muss der Hahn ab und an ein wenig seinen Führungsanspruch zurückfahren. Kreative Lösungsansätze sind nun sehr geschätzt, was dem Hahn mit seinem Gespür für Trends sehr entgegen kommt. Mit zusätzlich gestärkter Willenskraft kann er auch wichtige Themen nun durchsetzen, wenn er darauf achtet, demokratisch zu bleiben.

Das Pferd bringt Aktivität ins Familienleben und gemeinsame Ausflüge u.ä. sind eine gute Idee, die nächsten Wochen mit Freude und Spaß zu verbringen. 

Monatsvorschau für den Hund (Jg. 1934, 1946, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006, 2018, 2030):

Im Juni wird das Pferd dem Hund helfen, mehr Motivation freizusetzen. Auch Alternativen zu bisherigen Vorgehensweisen können dem Hund einen Schub geben. Über die Zielrichtung sollte sich der Hund allerdings schon im Klaren sein. Wenn der Hund mit seiner aktuellen Arbeit zufrieden ist und etwas mehr Fleiß an den Tag legt, wird er durchaus auch belohnt.

Im familiären Umfeld kann der Hund nun auch mit mehr Fantasie den Alltag für alle interessanter und abwechslungsreicher gestalten, ohne sich zu verbiegen.

Monatsvorschau für das Schwein (Jg. 1935, 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007, 2019, 2031):

Das Schwein bekommt nun durch das kreative Holz-Pferd auch entsprechenden Input. Die neuen Möglichkeiten, die sich ergeben, bedürfen allerdings auch einer Strategie, wenn die Umsetzung erfolgreich sein soll. Der Jahresherrscher ist von Schnellschüssen nämlich nicht so begeistert. Im beruflichen Umfeld ist das Schwein für seine harte Arbeit bekannt, daher kann es jetzt auch ruhig mal Nein sagen, wenn es um Projekte geht, die mit seiner Arbeit nichts zu tun haben. Das Schwein muss nicht immer für andere die Kohlen aus dem Feuer holen.

Im familiären Umfeld hat das Schwein leider auch mal Dinge zu tun, die  mehr Zeit brauchen, als dem Schwein lieb ist. Auch wenn es lästig sein sollte, müssen sie erledigt werden. Aber das Schwein darf seine Lieben auch gerne um Unterstützung bitten.

 

Share: Facebook, Twitter, Google Plus

Leave a Comment: